Der Strand von Westerland bietet die Bühne für den Kitesurf Cup Sylt 2017

Das Starterfeld des Kitesurf Cup Sylt 2017 verspricht bereits hochklassige Kite-Action und spannende Wettkämpfe. Als weltweite Top-Fahrerin geht mit Paula Novotna die Viertplatzierte der Weltrangliste 2016 im Freestyle an den Start. Paula kitet seit 2007 und kennt das Revier vor Sylt noch aus den Anfängen ihrer Profi-Karriere im Rahmen der Kitesurf Tour Europe 2012, wo sie Platz 9 im starken Feld der Damen belegte. „Ich freue mich schon jetzt auf das Publikum auf Sylt. Es ist, auch wenn ich die letzten Jahre weltweit sehr viele Events gesehen habe, ein ganz besonderes Flair, so nahe vor einem so großen Publikum zu kiten. Das Format 2 gegen 2 ist dabei perfekt, um eine großartige Show zu liefern“, freut sich die 24-jährige Tschechin. Unterstützt wird die Weltklasse-Athletin beim Kitesurf Cup Sylt 2017 von Teampartner Lasse Walker aus Noordwijk (NL). Er gehört vor allem in der Disziplin Big Air, bei der es darum geht, möglichst hohe, spektakuläre Sprünge abzuliefern, zu den Besten der Welt. Damit sind Paula und  Lasse beim Kitesurf Cup Sylt 2017 ganz heiße Kandidaten auf den Gesamtsieg. Als Titelverteidiger gehen Marian Hund, Deutscher Freestyle-Meister 2016 aus Hamburg, und Jannis Maus aus Oldenburg, Deutscher und Weltmeister 2015 in der Disziplin Race, erneut als Top-Team an den Start. Harte Konkurrenz dürften sie in diesem Jahr außerdem auch vom amtierenden polnischen Freestyle-Meister Marek Rowinski erhalten, der im Team mit dem ehemaligen belgischen Kitesurf-Meister Steve Verelst startet. Für weitere internationale Klasse sorgen mit Roderik Pijls aus den Niederlanden und Aurélien Petreau aus Frankreich zwei Top-20-Fahrer der World Tour-Wertung. Petreau startet im Team mit seinem französischen Landsmann Hugo Guias, der von 2009 bis 2014 ebenfalls im Weltcup aktiv war. 

Markenberatung; Sommer-Sonne-Strand; Markenstrategie; branded content; story telling; Branding; Markenaktivierung; Promotion; brand activation; Emotionalisierung; Sampling; Medialisierung; Zielgruppenverjüngung; Social Media Content; Sylt; Surfwelle mieten; Surfwelle kaufen; Surf Station; Innenstadtbelebung; innerstädtischer Experementierraum; Verkehrstransformation

News

Drop in - and Sold Out

Mit einem grandiosen Erfolg ging unsere Präsenz auf der aquanale in Köln zu Ende. Spaß für Alle - weiche Stürze, schneller Lernerfolg und gerninger Betriebskosten bei moderatem Invest - so lautete das feedback von Interessenten aus Ländern zwischen Norwegen und Brasilien.

Insbesondere die 3-monatige Anlagen-Überlassung schlug ein - um die Qualität unserer Anlagen und das organische Wachstum von Surf-Days fortzusetzen, fokussieren wir uns für 2022 daher auf Kauf-Interessenten.


Kauft Euch glücklich - und unsere Surf-Welle

Kommende Woche präsentieren sich die Surf-Days auf der international renommierten Fachmesse aquanale in Köln. Zwischen 26. und 29. Oktober haben Fachbesucher die Möglichkeit, selbst zu surfen und sich über die Vorteile der Surf-Days Welle zu informieren.

 

Mehr denn je steht neben Wassersport-Spaß für Alle die Energie-Effizienz im Fokus: Mit unter 40 Kilowatt - also weniger Energie als die meisten Kleinwagen verbrauchen produzieren 3 Grundfos Industrie-Standardpumpen mit einem patentierten Auswurf die Welle, die noch mehr Spaß macht als das seit 2016 bewährte System.

 

Das Verkaufsmodell entspricht unserem Spirit "live is a beach": Wir bieten unseren Kunden eine 3-monatige Überlassung mit anschließender Kaufoption unter Anrechung der Miete.

 

Wir möchten Sie herzlich einladen, vorbeizuschauen und schicken Ihnen auf Anfrage gerne Zugangscodes.

Surf-Days wieder Teil zur Entwicklung von Perspektiven für die Nutzung innerstädtischer Räume

Die Surf-Days werden von 9.-12. September in Hannover einen Vorgeschmack auf die Leinewelle liefern – Direkt auf dem Opernplatz vis-à-vis des enercity KundenCenters, welches die Surf-Days gemeinsam mit dem Leinewelle e. V. einrichtet."Das ist pure Vorfreude auf unsere enercity Leinewelle, die zurzeit ganz in der Nähe am Hohen Ufer entsteht und im kommenden Jahr eröffnet wird", erzählt Rainer Raddau, Vertriebs- und Marketing-Chef bei enercity. "Mit den enercity Surfdays im Rahmen des zweiten Experimentierraums holen wir jetzt schon ganz viel positive Energie mitten ins Herz von Hannover und setzen einen Impuls, die Innenstadt auch als Freizeitraum zu sehen. Alle, die Lust haben, aufs Brett zu steigen, sind eingeladen – egal, ob Anfänger*innen oder Surfprofis."
Damit geht die Corona 2.0 Saison bei uns mit 5 Locations erfolgreich zu Ende und wir freuen uns auf die Präsentation unserer Welle auf der B2B Messe aquanale 26. - 29. Oktober in Köln.


Promoter gesucht

Wir suchen ständig Unterstützung für Projekte. Hier bewerben


Abonnieren Sie Marketing-News rund um Sommer, Sonne, Strand

* indicates required