Sommer für Alle!

Von 25. Juli steht mitten im Olympiapark München unsere Wake-Masters Anlage. Die mobile Wasserskianlage bis 18. August.

 

Damit kann Jedermann Boarden, oder einfach „nur“ mit Towables Spaß haben. Die Capri Bar lädt dazu ein , die Münchner Sommer-Abende mit einem eiskalten Getränk zu beschließen. 

 

 Die seit letzen Jahr auf 9 Meter erhöhte Anlage wird euch präsentiert von der Flughafen München AG. Mehr infos auf www.wake-masters.com. und wem das nicht reicht surft auf unserer Welle noch in Berlin, Karlsruhe, Stuttgart oder Neu-Ulm. www.surf-days.com. 

Markenberatung; Sommer-Sonne-Strand; Markenstrategie; branded content; story telling; Branding; Markenaktivierung; Promotion; brand activation; Emotionalisierung; Sampling; Medialisierung; Zielgruppenverjüngung; Social Media Content; Sylt; Surfwelle mieten; Surf Station

News

Einladung Best of Events 2020

Brand Guides präsentiert sich erneut auf der Best of Events als internationalen Fachmesse für Erlebnismarketing BOE. Wir freuen uns schon jetzt auf die Gespräche mit Ihnen über Sommer Sonne und Strand - besuchen Sie uns zwischen 15. und 16. Januar 2020 in Dortmund. 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, vorbeizuschauen. Ihr persönlicher Zugangscode lautet 129894 .  

Surf-Days spenden für DGzRS

das gesamte Event-Jahr haben die Surf-Days erfolgreich Spenden für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung DGzRS Schiffbrüchiger gesammelt - Allen Spendern sagen wir Danke ebenso wie unseren Surfern sowie Gastgebern auf den 9 Events im gesamten Bundesgebiet. Allen wünschen wir einen besinnlichere Zeit des Jahres.  

Brand Guides unterstützt "Bretter für die Welt"

2019 werden die Surf Days den 25.000.sten Surfer begrüßen – Zeit also etwas von dem riesen Erfolg zurückzugeben.

Erstmals seit Start der „Surf-Days“ sind in diesem Jahr Teilnehmer und Besucher aufgerufen, gebrauchte und noch nutzbare Surfboards vor Ort zu spenden. Alle Boards sind willkommen, mit Ausnahme von Windsurf-, SUP- und Kiteboards. Die Bretter werden am Ende der Saison von den „Surf-Days“-Machern an Surfschulen wie das Ahanta Surf Camp in Ghana übergeben, die sich über das Surfen vor Ort sozial oder ökologisch engagieren. 

Mit der Aktion möchten wir die wichtige aber aufgrund fehlender Infrastruktur oft schwierige Arbeit der Surfschulen vor Ort unterstützen und sie zugleich auch in Deutschland etwas bekannter machen. Statt Geld einzusammeln lautete unser Ansatz dabei: Hilfe zur Selbsthilfe. So wollen wir die Welt über unsere gemeinsame Leidenschaft fürs Surfen etwas enger zusammenzubringen. Weitere Informationen zur Aktion sind HIER zu finden.

 


Promoter gesucht

Wir suchen ständig Unterstützung für Projekte. Hier bewerben


Abonnieren Sie Marketing-News rund um Sommer, Sonne, Strand

* indicates required